Samstag, 8. August 2015

exploring rhodes part 1: rhodes city

Rhodos Stadt liegt an der nördlichen Spitze von Rhodos und besticht vorallem mit einem traumhaften Hafen und einer wunderschönen Altstadt. Die Altstadt befindet sich innerhalb von Festungsmauern und hat zahlreiche kleine Gässchen. Vor allem kleine Restaurants mit schönem Ambiente und Souvenirläden sind innerhalb der Mauern zu finden. Am Hafen gibt es kunstvolle Souvenirboote und Schiffe für Touren auf See. Hier kann man ganz unterschiedliche Bootstouren an den Küsten von Rhodos entlang mieten, unter anderem auch nach Lindos, dem malerischen Dorf im Süden von Rhodos, welches wir auch besucht haben. Preise für Bootstouren liegen üblicherweiße um die 30-40€ pro Person. Die Stadt bietet zahlreiche Restaurants, sowohl innerhalb der Altstadt, als auch am Hafen mit tollem Blick. Wir haben griechisch in einem Restaurant am Hafen gegessen.



Shopping
Während es in der Altstadt vorallem Souveniere zu kaufen gibt, findet man außerhalb der Festungsmauern auch bekannte Modehäuser. Neben Mango, Bershka und Pull&Bear gibt es auch einen Sephora, dem ich einen Besuch abgestattet habe. Dort gibt es natürlich auch die heißbegehrten Anastasia Beverly Hills Produkte. Der Brow Wiz in der Farbe Taupe ist sofort über den Ladentisch gewandert. Zum Shopping ist Rhodos Stadt also durchaus geeignet, wenn die Läden auch nicht ganz so groß wie in deutschen Städten sind.

Transfer
Wenn ihr außerhalb von Rhodos Stadt wohnt, habt ihr mehrere Möglichkeiten dort hinzugelangen. Ich könnt euch einen Mietwagen besorgen. Es gibt auf Rhodos wirklich zahlreiche Rent-a-car Stationen. Die Preise liegen hier bei 30-40 € pro Tag. Die Taxis sind eine weitere Möglichkeit. In Rhodos Stadt sind Tafeln aufgestellt, wo die Taxipreise festgelegt sind. Eine Taxifahrt von Kolymbia Beach, wo wir wohnten, nach Rhodes Stadt kostete so beispielsweiße 38 €. Alternativ ist der Linienbus eine Option. Für diese haben wir uns auch entschieden. Bezahlt haben wir pro Fahrt 3,90 €. Der Busverkehr ist zwischen den Touristenzentren wirklich recht gut ausgebaut und Busse fahren regelmäßig. Was zu beachten ist, sind die Buszeiten. Die Busse fahren nach 'griechischer Zeit'. Sprich wenn auf dem Busplan 8.30 steht, kommt der Bus irgendwann zwischen 8.15-8.45. Größere Abweichungen sind natürlich auch möglich und sollte eingeplant werden. Wer damit kein Problem hat, für den ist der Bus sicher eine gute und preisgünstige Transfermöglichkeit. 

Kommentare:

  1. Voll schön geschrieben!:)
    Ich hab schon viel gutes über anastasia beverly hills gehört!
    Und dein style und deine bilder sind wirklich klasse!
    Liebst,
    Louise von http://xlouisesbeautyblogx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Wow, wirklich schöne Fotos. Da hätte ich auch schon wieder gerne Urlaub :)

    Liebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen

Blogger Template designed By The Sunday Studio.